So testen wir!

Hier eine kurze Erläuterung zu unserem Bierbewertungsverfahren:

 

Optik Schaum

Grob- oder feinperlig? Konsistenz (von cremig bis seifenblasenartig)? Farbe? Langanhaltend oder suizidgefährdet (in sich zusammenstürzend)?

Seltsam, daß gerade in unseren Breitengraden Schaum so kritisch bewertet wird. Dabei liegt es manchmal einfach nur am falsch gespülten Glas/Krug.

Optik Körper

Brackwasser oder goldenes Manna? Klar oder trüb (passend zur Bierstil?). Sprudelig oder tot? Farbe? Macht die Optik Lust es zu trinken?
Die Bierstil gibt hierbei natürlich meist die Bieroptik vor. Dennoch gibt’s auch hier Überraschungen. Positive wie negative!

Geruch/Aroma/Geschmack

Riecht das Bier überhaupt nach Bier? Natürlich oder künstlich? Angenehm oder penetrant? Wohlriechend oder Würgreiz auslösend?
Gerade für olfaktorisch sensible Menschen oft schon ein Grund etwas nicht weiter zu konsumieren. Dabei gibt es doch gerade aus der Genusswelt so viele Beispiele, dass die Nase trügen kann (Käse, Vergorenes, Stinkfrüchte, usw.) Hmm, aber bei Bier…?

Welche Malz-, Hopfen- und Hefearomen lassen sich wahrnehmen?
Welche Geschmacksaromen lassen sich identifizieren? Hier beschreiben wir lieber gar nicht mehr weiter. Viel zu vielfältig ist die Welt der Aromen um hier alles aufzuzählen. Dennoch, diese Kategorie macht uns einfach am meisten Spaß – vielleicht gerade weil es immer wieder Überraschungen gibt!

Süffigkeit

Eine simple Frage: Will man mehr davon?

Abgang

Kurz oder lang? Blass oder intensiv? Eindruck machend oder belanglos? Ein schlechter Abgang kann ein vorher fantastisches Bier sehr schnell unbedeutend machen. Genauso kann ein Bier mit schwachem “Körper” durch einen guten Abgang positiv in Erinnerung bleiben.

Gesamteindruck

Nach dem alle von Optik bis Abgang alles bewertet wurde gucken wir uns das Bier noch mal in seiner Gesamtheit an, lassen es noch einmal komplett auf uns wirken. Alles in allem…

Für jede Kategorie wird ein Wert zwischen 1 (unterirdisch) und 10 (göttlich) vergeben.

Da jedoch für uns bestimmte Kategorien wichtiger sind als andere, wird pro Kategorie noch ein Multiplikator festgelegt.

  • Optik  (x1)
  • Aroma/Geschmack (x2)
  • Mundgefühl (x2)
  • Abgang (x2)
  • Gesamteindruck (x3)

Daraus ergibt sich folgende Formel für die Errechnung eines Wertes zwischen 1-5 (Köpselwert):

Köpselwert = [ Optik + (Aroma/Geschmack x 2) + (Mundgefühl x 2) + (Abgang x 2) + (Gesamteindruck x 3) ] / 20

 

 

Viel Spaß beim Biertesten!

Unser Bierbewertungs-Bogen

Foto Bierbewerungsbogen

Hier könnt ihr unseren BierProbierer-Testbogen runterladen und euer nächstes Bier anhand dieser Kriterien testen.

Viel Spaß!

Download