Hallerndorfer Landbier Hell

25. Apr 2014 | Biertest, Deutschland, Franken | 0 Kommentare

Wertung:

Bierinfo

Biername: Hallerndorfer Landbier Hell
Bierstil: Landbier
Alkohol: 4,9%

Braurerei

Brauereiname: Brauerei Rittmayer
Adresse: An der Mark 1, 91352 Hallerndorf
Bundesland: Franken
Land: Deutschland
Website: www.rittmayer.de

Bewertung

Optik: 7,75
Mundgefühl: 8,75
Geschmack/Aroma: 8,50
Abgang: 8,25
Gesamteindruck: 8,50
Wertung: 4,5

Kommentar Alex:

Hellblond im Glas. Schaum mittelporig und gute Haftung. Im Geruch Süßgetreidig mit blumigem Touch. Im Antrunk ist das Rittmayer Landbier Hell sehr weich und geschmeidig. Fast seidig. Blumige Nuancen, süßlich ohne zu süß zu sein. Schön ausgewogene Palette. Doch dann!.... was ist das? Metall!! Ganz klar metalliger Nebengeschmack. Argh. Soooo schade. Gerade war ich dabei mein gutes Anfangsurteil zu überdenken als der metallische Geschmack nach 2-3 Minuten im Glas langsam verschwindet. Und tatsächlich - irgendwann ist er komplett verflogen. Zum Glück, denn das Hallerndorfer Landbier überzeugt durch Weichheit, Ausgewogenheit, angenehmen Getreidearomen und einem insgesamt stimmigen Gesamteindruck. Bzgl. des Metallgeschmacks drücke ich mal ein Auge zu. Einfach ein paar Minuten stehen lassen bevor ihr den ersten Schluck nehmt.

Kommentar Ralf:

Wer schon mal am Kreuzberg war, kennt das Hallerndorfer. Sehr helles Gelb, schöne Geruchsnote, man erwartet viel. So und dann muss man an dieser Stelle den Tipp ausgeben: Das Bier erstmal einschänken, etwas warten und dann erst verköstigen. Ich hab es nicht gemacht und der Nachgeschmack war, als hätte man einen Eisennagel gelutscht. Das Überraschende: Wartet man kurz, ist es weg. Das Bier herrlich süffig, hat viele Geschmacksnuancen, von leicht blumig über getreidig, bis hin zu einem leicht angenehmen parfumig. Echt lecker!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.